Drucken
Kategorie: Übungen / Aufgaben im Motorradturniersport
Zugriffe: 723

Befahren einer Spurgasse

 

Der Teilnehmer muss mit seinem Fahrzeug so durch eine versetzte Spurgasse fahren, dass er weder mit dem Vorderrad noch mit dem Hinterrad die seitlichen Begrenzungen berührt. Die Spurgasse kann auch Spiegelverkehrt gelegt werden.

Sonderregelung Gespanne:

Bei Gespannen wird die Spurgasse mit der Maschine gefahren.

 

 

 

Gerät

6 Latten oder Bretter - Länge 2 m - Höhe bis 2 cm Breite ca. 10 cm. (Die Latten müssen parallel liegen).

Es sind Metallprofile von 10x2cm zu bevorzugen, da beim Berühren deutliche Geräusche auftreten.

Einstellmaß Reifenbreite + 20 cm


 

Fehlerwertung  
Berühren der seitlichen Begrenzung je Brett 1 Punkt (max. 5 Punkte)
Nicht vollständiges durchfahren zusätzlich 2 Punkte
Fußen 2 Punkte
Auslassen 5 Punkte

Falsche Aufgabenreihenfolge; Berühren von Geräten oder Einrichtungen, die

nicht zur angefahrenen Aufgabe gehören; Offensichtliche Beeinflussung zur

Ergebnisverbesserung durch Dritte (auch evtl. benötigte und gewährte Hilfe)

5 Punkte

 


+ 0
+ 0